Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2728 von insgesamt 4511.

Erlässt auf klage des von herzog Sergius von Neapel (seit ian. oder febr. 870, Capasso Mon. ad Neapel. ducatus hist. pertin., Napoli 1881,1,94) auf der insel Nisida gefangen gesetzten und beim kaiser in hohem ansehen stehenden bischofs Athanasius von Neapel aus Benevent an den präfekten Marinus den befehl den bischof zu befreien; es gelingt Marinus diesen nach Sorrento (irrig in der V. Anast. nach Benevent) zu führen und die nachsetzenden Neapolitaner und Sarazenen zurückzuschlagen. Johannis G. ep. Neap. c. 65 vgl. V. Athanasii c. 6, 7 M. G. SS. Lang. 435, 445. Der kaiser schickt im sommer streitkräfte gegen Neapel 'dem schlupfwinkel der Sarazenen' und fordert, alte hoheitsansprüche erneuernd, 'die gewohnten leistungen' und bruch mit den ungläubigen (quasi miserimus populum nostrum ad incidendas arbores et messes igne cremandas et eam (Napolim) ditioni nostrae subdendam; cum licet ab olim nostra fuerit et parentibus nostris tributa persolverit, verum nos ab eius civibus praeter solitas functiones nihil exegimus nisi salutem ipsorum, videlicet ut desererent contagia perfidorum et plebem desisterent insequi christianorum), schreiben Ludwigs II an Basilius no 1247, M. G. SS. 3,526 vgl. Harnack l. c. 82.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1245b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0870-00-00_1_0_1_1_0_2725_1245b
(Abgerufen am 10.12.2016).