Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2718 von insgesamt 4511.

Lothar erreicht durch die kaiserin Engelberga mit vielen bitten und geschenken, dass diese ihn nach Montecasino begleitet, wohin auch der papst auf befehl des kaisers kommt; die kaiserin erwirkt, dass der papst ihm gegen die zusicherung, mit Waldrada seit ihrer bannung in keinem verkehr gestanden zu sein, die kommunion reicht. Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 99. In der rede, in welcher der papst die forderungen Lothars zurückweist, bittet er dem kaiser vorzustellen, dass er, wie seine vorfahren und wie er selbst bisher, die kirche schütze und nicht durch die forderung solcher zügeständnisse in gefahr bringe, Mansi 16,894 (irrig als oratio cuiuspiam episcopi) vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2,238 n. 1. Angelberga kehrt von hier zum kaiser, der papst nach Rom zurück, Lothar folgt ihm. Ann. Bert. vgl. no 1242, brief Lothars II an Ado no 1325, Ann. Fuld. (in Beneventum), Hildesheim. M. G. SS. 3,48, Andreae Berg. Hist. c. 7 M. G. SS. Lang. 226 (finibus Beneventana pago Venosiana).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1241b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0869-06-00_1_0_1_1_0_2715_1241b
(Abgerufen am 01.10.2016).