Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2911 von insgesamt 4511.

verleiht in itinere ad sedem apostolicam der kirche von Besançon auf bitte des erzbischofs Arduic, die noch von dessen vorgängern Gedeon (+ c. 796) und Ado (B, Adam A) besessenen villen Cavennacum, Campanias und Alisiacum (Tolisiacum, B), damit er unter gottes schutz wolbehalten reise und zurückkehre, zu restituiren, zur entschädigung für dieselben, da sie sein verwandter graf Atto inne hat und damit dieser nicht während seiner abwesenheit ihm weniger treu bleibe, die abtei Château-Chalon mit der zelle Baume im gau Scudingus. Grimblandus (Grimoaldus, A) regiae dignitatis canc. rec. Reg. XIV ind III. K. s. XVIII ex vero orig. ex arch. capit. mit kal. febr. ohne actum, ms. 32 der bibl. in Besançon und in Coll. Moreau v. 866 Paris bibl. nat. (A), k. von Chifflet ex autogr. mit XI kal. febr. und dem angegebenen actum in der sammlung der Bollandisten zu Brüssel (B), *M. G. Dopsch. Dunod Sequanois 2,584 aus A; Gallia christ. 15b,4 e schedis Baluz. et Droz., datirung gleich B; regest mit XI kal. febr. Acta SS. Junii 1,692. In Böhmers handexemplar der regesten die bemerkung: 'Im repertorium des archivs des domcapitels zu Besançon war diese urk. dem 1. febr. zugeschrieben; dabei schrieb die revolutionshand: inutile éliminé.' Die ergänzung des unvollständig überlieferten wortes in actum 'in ba(silica)' scheint mir als ganz ungewöhnlich nicht berechtigt. Der bischofkatalog von Besançon M. G. SS. 13,373 nennt als unmittelbaren vorgänger Arduics Amalwin, nicht Ado oder Adam. Hier ist auch eine andre schenkung Lothars erwähnt: Arduicus acquisivit ad luminaria concinnanda salarium Ledonis de manu Clotharii, nepotis Karoli regis (Karls d. K.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1324, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0869-02-01_1_0_1_1_0_2908_1324
(Abgerufen am 29.09.2016).