Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3335 von insgesamt 4511.

Kämpfe gegen die Slaven: gegen die Böhmen (Sclavi, qui vocantur Behemi), welche die baierischen grenzen durch häufige einfälle beunruhigten, entsendet der könig unterdes die grenzgrafen, bis er selbst zu gelegener zeit die verräter mit den waffen züchtigen könne; Karlmann bleibt in 2 treffen mit Rastislaw von Mähren sieger und gewinnt nicht geringe beute, wie er dem vater brieflich meldet; in diesen kämpfen fällt auch Gundacar, der 'so oft den könig und dessen söhne verraten' und sich dann zu Rastislaw geflüchtet hatte, contra patriam more Catilino dimicare volens; die Sorben und Siusler (zwischen Elbe und Mulde vgl. Zeuss Die Deutschen und ihre Nachbarstämme 643) überschreiten, verstärkt durch die Böhmen und andre nachbarn, verheerend die alten grenzen der Thüringer und 'erschlagen einige, die sich mit ihnen unvorsichtig in einen kampf einlassen'. Ann. Fuld. Die gelegentliche bemerkung in Ann. Bert. (Hincm.) 869 ed. Waitz 101, dass die deutschen truppen gegenüber den 'Winidi' 868 und 869 nur schlappen erlitten hätten (cum quibus praesenti et praeterito anno saepe comminus sui congredientes auf nihil auf parum utilitatis egerunt, sed dampnum maximum retulerunt), ist kaum ausschliesslich auf die Mährer zu beziehen, sondern Winidi hier wie auch anderweitig (vgl. no 1460a) nur allgemeine bezeichnung = Sclavi. Auf diesen feldzug Karlmanns ist die notiz in einer Freisinger urk. zu beziehen: contigit piissimum Karlmannum, Hludowici regis filium, ire in orientales partes cum caterva non modica veniens ad Padun (Baden s. Wien), Hundt Die Urk. des Bisthums Freising aus der Zeit der Karolinger in Abhandl. der hist. Classe der bayer. Akad. XIII, 1,17 no 45 vgl no 46, wornach diese schenkung 870 febr. 2 zu Freising erneuert wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1473b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0869-00-00_2_0_1_1_0_3332_1473b
(Abgerufen am 28.09.2016).