Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2919 von insgesamt 4511.

schreibt an erzbischof Ado (Vienne), dass er glücklich zu seinem bruder gelangt sei und mit papst Hadrian über seine sache verhandelt habe, wie er ihm und seinen andren getreuen seinerzeit ausführlicher berichten werde, und befiehlt ihm Bernarius, dem er mit zustimmung seines bruders, des kaisers (vgl. no 1242), das bistum Grenoble verliehen habe, freundlich aufzunehmen und zu weihen, wie er ihm bereits durch den erzbischof Remigius (Lyon) und den grafen Gerard habe befehlen lassen. 'De itinere nostro.' Hs. s. IX. Sirmond Conc. 3, 377 e cod. s. Mariae Anic. = Bouquet 7,571; *M. G. Ep. 6,176. Das schreiben langt am 1. aug. in Vienne an, das des kaisers schon am 14. iuli; es wurde in Rom, vielleicht noch in Montecasino erlassen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1325, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0869-00-00_1_0_1_1_0_2916_1325
(Abgerufen am 29.09.2016).