Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2693 von insgesamt 4511.

(-) schenkt seiner gemahlin Angilberga die höfe Sextus (jetzt Sesto e Bredalunga, Amati Dizion. 7,579) bei Cremona, Leocarni (Locarno, Schweiz cant. Ticino) in comitatu Statiensi (ietzt Angera am Lago maggiore) und Atiniacum (? Dignano in Istrien n. Pola, Amati 3,442) in comitatu Dianensi zu freiem eigen. Ego Gauginus iussu piiss. augusti d. Hludowici reg. Imp. XVIII ind. III. K. s. X Parma aus S. Sisto in Piacenza (A), *M. G. Dopsch. Muratori Ant. 2,119 ex vet. apogr. (A) mit imp. XXVIII = Heumann Dipl. imperatr. 47 = Cod. Lang. 423. Ungewöhnliche datirungsformel (wie in andren von Gauginus rekognoscirten urk. no 1248, 1249 vgl. Wiener SB. 92, 391 n. 2): Acta Capua civ. mit dem tagesdatum, data mit den beiden unvereinbaren iahresangaben; einreihung zu 867 unstatthaft, nach no 1245 vor 870 gegeben. ein aufenthalt in Capua ausser noch 872, 873 nicht nachweisbar; vielleicht beziehen sich ort und tagesdatum nur auf die handlung. Inhaltlich unverdächtig vgl. no 1245 und die bestätigungen Karls III 882 apr. 17 und Arnolfs 889 iuni 12. Die ungewöhnliche pönformel findet in no 1266, 1271 ein seitenstück und in der besonderheit des falles ihre erklärung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1235, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0866-07-04_1_0_1_1_0_2690_1235
(Abgerufen am 06.12.2016).