Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3298 von insgesamt 4511.

Reichsteilung: Karlmann sollte Baiern und die marken gegen die Slaven und Langobarden, Ludwig Thüringen, Francien und Sachsen mit den tributpflichtigen völkern (cum alienigenarum tributis, Erchanbert), Karl Alamannien und Churwalchen (Curwalam i. e. comitatum Cornu-Galliae, Adonis Cont.; Rhaetiae maiori et etiam Curiensi, Erchanbert) erhalten, der vater behält sich die oberhoheit vor (ipse tamen super filios principatum tenens). Adonis Cont. I M. G. SS. 2,324, 325 mit der zeitangabe: 865 post festivitatem paschalem (apr. 22). Übereinstimmend Erchanberti Brev. ib. 329 mit genauerer darlegung des vorbehalts: ita dumtaxat, ut filii eius adhuc eo vivente tantum denominatas curtes haberent et minores causas disterminare curarent, episcopia vero omnia et monasteria necnon et comitiae, publici etiam fisci et cuncta maiora iudicia ad se spectare deberent. Vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A, 2,119.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1459a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0865-04-00_1_0_1_1_0_3295_1459a
(Abgerufen am 27.09.2016).