Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2677 von insgesamt 4511.

Reichsversammlung (praesentibus obtimatibus). Überschrift von no 1229. Mit grosser wahrscheinlichkeit weist Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2,139 n. 2 die allerdings nicht in unmittelbarer aufzeichnung (nuper circa septuagesimam sive sexagesimam s. quadragesimae, im iahre 865 febr. 18, 25) erhaltenen beschlüsse einer iussu imp. Ludowici (im schreiben der bischöfe: ob diversas necessitates) in Pavia gehaltenen synode zu gunsten des persönlich anwesenden Gunthar von Köln (vgl. no 1222i), der 864 in der hoffnung durch die fürsprache des kaisers restituirt zu werden mit Theutgaud nach Rom gegangen war, Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 74, der sich nun auch an Hincmar bittlich wendet, M. G. Ep. 6,242, mit der verderbten datirung a. Christi 866 sub Lud. II a. XXI rege It., Nicolai I papae IX dem iahr 865 zu; das intercessionsschreiben an den papst ist von den erzbischöfen Tado von Mailand, Rotland von Arles und Arpert von Embrun erlassen, Hartzheim Conc. 2,327 aus hs. s. IX = Mansi 15,759. - Nach Ann. Bert. (Hincm.) 869 soll Rotland auch von Ludwig und Engelberga non vacua manu die abtei des h. Caesarius in Arles erhalten haben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1228a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0865-02-00_1_0_1_1_0_2674_1228a
(Abgerufen am 29.09.2016).