Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2679 von insgesamt 4511.

Instruktion für die königsboten: c. 1. rechtsschutz der kirchen, aufzeichnung des kirchenschatzes, ne a sacrilegis diripiatur. 2, 3. rechtsschutz der waisen und witwen, des ganzen volkes (vgl. no 1229 c. 3). 4. festsetzung der leistungen für die k. gesandten, der iahresgeschenke und öffentlichen abgaben, für instandhaltung der pfalzen und brücken, des zustandes der lehen (ib. c. 4), quae beneficia dominicus gisindius habuit, quis habeat illa. 5. visitation der mönchs- und nonnenklöster durch die damit beauftragten äbte, besserung der übelstände (ib. c. 2), herstellung der verfallenen xenodochien und der hospitäler für die armen. 'Ecclesiarum dei.' Hs. s. X Modena (A), Gotha (B). Muratori SS. 1b,159 - Mansi 15, 21 = Canciani 1,217; M. G. LL. 1,434 aus A, B = Migne 138, 616; *M. G. Capit 2,93 aus A. B.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1230, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0865-00-00_1_0_1_1_0_2676_1230
(Abgerufen am 09.12.2016).