Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2864 von insgesamt 4511.

Zusammenkunft mit seinem bruder k. Ludwig, Ann. Bert. (Hincm.). Parisot Le royaume de Lorraine 259 setzt die zusammenkunft in die erste hälfte des mai, also vor no 1303, da sie in Hincmars bericht noch vor der am 1. iuni eröffneten reichsversammlung von Pitres erwähnt wird; ein so früher zeitpunkt ist nach der genauen sachlage unwahrscheinlich, umso mehr, als keine streng chronologische reihenfolge in dem bericht herrscht (so wird auch der in den august fallende feldzug Ludwigs d. D. vor Pitres gestellt) und Hincmar hier nur das zusammengehörige zusammenfasst. Zweck der zusammenkunft ist den kaiser ganz für seine sache und als verbündeten gegen Karl d. K. zu gewinnen. Ludwig nimmt nun auch entschiedene stellung: er verweigert den gesandten der westfränkischen bischöfe den durchzug durch sein reich und gewährt dem von ihnen verurteilten bischof Rothad von Soissons auf empfehlung Lothars und Ludwigs d. D. seine unterstützung; ebenso verweigert er päpstlichen legaten an Karl d. K. den durchzug; Theutgaud und Gunthar, welche nach Rom zur synode gehen, die der papst einberief, um nochmal ihre absetzung zu bestätigen und Lothars sache zu verhandeln, rechnen für ihre wiedereinsetzung auf des kaisers vermittlung. Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 72 vgl no 1224d, 1227a; für sie tritt auch eine synode in Pavia ein, no 1228a Soviel wir wissen, wird auf der römischen synode weder ihre noch Lothars sache, wie die einberufung angekündigt hatte, verhandelt. - Einfall der Normannen in Flandern, sie dringen vicina regnorum Lotharii et Hludowici auf beiden ufern verwüstend den Rhein aufwärts vor. Ann. Bert. (Hincm.) vgl. Ann. Xant. 866.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1304c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0864-00-00_5_0_1_1_0_2861_1304c
(Abgerufen am 27.09.2016).