Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3281 von insgesamt 4511.

bestätigt einen tausch zwischen den bischöfen Ambricho von Regensburg und Ottgar von Eichstädt in den orten Zulling, Mamming und Usterling mit 20 hörigen. Hebarhardus not. adv. Grimaldi archicapp. Reg. XXXII ind. XII. Regest mit protokoll aus einem Eichstädter archivrepertorium des 18. iahrh. SB. der bayer. Akad. 1893 s. 293 no 4 vgl. 298, nur eingangsprotokoll und datirung in abschr. Peutingers (hs. 243 Stuttgart bibl.) Archival. Zeitschr. N. F. 5,278 no 4. Nach dem tauschvertrag, Pez Thes. 1c,204 = Ried C. d. Ratisb. 1,49, mit der datirung: actum in Regina civ. iuxta altare s. Petri a. incarn. domini 863 (bei Ried willkürlich geändert in 864) gibt bischof Otkar seinen besitz, ut a rege assecutus est, an den genannten orten an Regensburg (ad s. Petrum) und empfängt dafür besitz ad Perga et ad Egiwila (Egweil s. Eichstädt, Förstemann Ortsnamen 512) mit der gleichen anzahl höriger.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: A. Schmid, Zur Interpretation einer Urkunde König Ludwigs des Deutschen für Abtbischof Ambricho von Regensburg (MGH DD LD 152), in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 44 (1981), S. 571-581.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1453, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0863-11-02_1_0_1_1_0_3278_1453
(Abgerufen am 11.12.2016).