Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2850 von insgesamt 4511.

Heerfahrt gegen die Dänen (Normannen), welche im ian. auf dem Rhein gegen Köln vordringend Duursteede plünderten, Xanten verwüsteten (Ann. Xant. 864, auf diesen ort bezieht sich wol auch die meldung in Ann. Bert.: sed et villam non modicam, ad quam Frisii confugerant, occisis multis Frisiorum negotiatoribus et capta non modica populi multitudine); während ein teil derselben sich in der nähe von Xanten auf einer insel verschanzte (Ann. Xant:), drangen die andren stromaufwärts bis Neuss vor (usque ad quandam insulam secus castellum Novesium perveniunt, Ann. Bert.; quaedam pars per alveum ascendentes villam regiam grandem incenderunt, Ann. Xant.); hier treten ihnen Lothar auf dem linken, die Sachsen auf dem rechten Rheinufer entgegen und belagern sie bis anfangs april, wo sie auf den rat Rorichs, wie sie gekommen, abziehen (Ann. Bert. vgl. Ann. Xant.: ibique cesi sunt ex eis utpote plus quam 100 homines, ita ut una navis ibidem ex eorum sorte vacua remansit, ceteri vero vix conscensis navibus confusi redierunt ad suos); Lothar, der schiffe in bereitschaft gesetzt, will sie verfolgen, doch die seinen verstehen sich nicht dazu; die (nacheilenden) Sachsen tödten einen ihrer könige, der sie zu lande angreift, mit dessen gefolge, dies erschreckt die übrigen (welche auf der insel bei Xanten zurückgeblieben waren und mit denen sich die von Neuss verdrängten vereinigt hatten) derart, dass sie das weite suchen. Ann. Xant. vgl. über die beiden berichte Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2, 48 n. 3.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1298a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0863-03-00_1_0_1_1_0_2847_1298a
(Abgerufen am 27.09.2016).