Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3269 von insgesamt 4511.

schenkt seinem sohn Karl auf dessen bitte als morgengabe für dessen gemahlin oder zu beliebiger verwendung 76 hufen zu Bergen, Endingen (Grandidier: Endloinga, Schöpflin sicher irrig: Andloa), Bahlingen, Sexau im Breisgau in Alamannien. Hebarhardus not. adv. Grimaldi archicapp. Regg. XXX ind. VIIII. Lünig RA. 21b, 116 = Heumann Dipl. imperatr. 89; *Schöpflin Als. d. 1,90 e ch. Andlav.; Grandidier Strasbourg 2b,251 e ch. Andlav. vgl. 330 die angabe, dass die urk. damals noch im or. erhalten und auch im liber salicus Andlav. kopirt war. Richardis, Karls gemahlin, schenkt diese güter als 'dos nostra' später an Andlau, Statuta Andlav. Grandidier 2b,308. Nach Ann. Bert. (Hincm.) 862 ed. Waitz 59 zog Ludwig gegen die Abodriten relicto in patria Karolo filio, quoniam nuper uxorem Ercangarii comitis filiam duxerat, die vermählung fand also im sommer 862 statt; der fehler der von der üblichen berechnungsweise abweichenden datirung (a. reg. = ind. + 6 statt 5) liegt also wie bei der folgenden urk. in der um 1 zu niedrigen ind. vgl. Sickel Beitr. II Wiener SB. 39,128, Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2,36 n. 4.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1450, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0862-08-01_1_0_1_1_0_3266_1450
(Abgerufen am 25.09.2016).