Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2845 von insgesamt 4511.

Zusammenkunft mit Ludwig d. D.: rex (Hlud.) Mogontiam profectus occurrentem sibi ad colloquium nepotem suum suscepit Hlotharium regem, Ann. Fuld. Lothar verspricht mit Ludwig gegen die Wenden zu felde zu ziehen, hält aber seine zusage nicht, Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 59 vgl. Ann. Xant. 863. Die zusammenkunft in Mainz kann erst nach der Achener synode stattgefunden haben: Lothar urkundet 13. apr. bei Lüttich, Ludwig am 23. märz zu Mattighofen in Oberösterreich und zieht wahrscheinlich erst nach einigem aufenthalt in Regensburg über Worms, wo er einen reichstag hält, nach Mainz. Dadurch wird es wahrscheinlich, dass Lothars zusage ein gegendienst war für die anerkennung des ergebnisses der Achener synode von seite Ludwigs, vielleicht für dessen zustimmung zur vermählung mit Waldrada; Hincmar wenigstens lässt die Mainzer zusammenkunft derselben vorangehen. Wahrscheinlich hier in Mainz (in Wormatia civ. wol nur irrtum, Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2,33 no 3) verstand sich Gunthar von Köln nach heftigem sträuben dazu Bremen aus dem metropolitanverband von Köln zu entlassen, V. s. Anskarii c. 23 M. G. SS. 2,707.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1296b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0862-00-00_1_0_1_1_0_2842_1296b
(Abgerufen am 25.09.2016).