Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3259 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster St. Gallen auf bitte seines erzkaplans Grimald und der mönche die kleine villa Möggingen im Unterseegau und einen mansus in der villa Güttingen. Hebarhardus not. adv. Grimaldi archicapp. Unterfertigt vom prinzen Karl (III) vgl. Sickel Beitr. I, II Wiener SB. 36,393; 39,128. Reg. XXVIIII ind. X. *Or. (ganz, auch die signumzeile Karls, von Eberhard geschrieben, der vollziehungsstrich im monogramm Ludwigs bestimmt kenntlich, in ienem Karls wenigstens wahrscheinlich) St. Gallen. Cod. trad. s. Galli 302 = Neugart C. d. Alem. 1,335; Wartmann UB. 2,92. Nach der bereits umgesetzten ind. (vgl. no 1440, 1444, 1452) hier eingereiht, Sickel Beitr. II Wiener SB. 39,120 n. 2 zu 860. Eine gleichzeitige sonst genaue kopie schaltet nach villulam Mechinga ein: cum omnibus pertinentibus, sicut eam forstarius noster Frecholfus in beneficium prius habuit, zweifelsohne eine erläuternde notiz.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1447, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0861-10-07_1_0_1_1_0_3256_1447
(Abgerufen am 11.12.2016).