Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3255 von insgesamt 4511.

schenkt der kirche von Salzburg auf die in gegenwart der grossen vorgetragene bitte des erzbischofs Adalwin die stadt Sabaria (Steinamanger) und Peinihhaa (? Pinkafeld), wie sie der königsbote graf Odolrich und andre getreue begangen und in den besitz des erzbischofs eingewiesen hatten, sowie die höfe an genannten orten (topogr. Iuvavia 353, Meiller in Wiener SB. 47,482, Kämmel Die Anfänge des deutschen Lebens in Österreich 247 f., 261 f., 266), welche dieselbe bisher vom könig oder andren zu lehen gehabt hatte. Hebarhardus not. adv. Grimaldi archicapp. Reg. XXVIIII. *Or. (ganz von Eberhard geschrieben, die datirungszeile mit lichterer tinte, A), k. s. X (B) Wien. Iuvavia anh. 95 ex autogr.; Fejér C. d. Hung. 1,169 (angeblich aus M. B. 10); Kukuljevic C. d. Croatiae 1,49 aus A; Zahn UB. von Steiermark 1,10 aus den 'zwei or.' (A, B) extr. Über die von G. H. Pertz, der nur B eingesehen, in frage gestellte echtheit Meiller in Wiener SB. 47,479, Sickel Beitr. II Wiener SB. 39,127. B ahmt urkundenschrift nach und war früher besiegelt, das siegel, dessen umfang nach dem noch kenntlichen abdruck den eines echten siegels Ludwigs d. D. bedeutend überschritt, war zwischen signumzeile und rekognition befestigt; B, das den text von A bis auf einen harmlosen lesefehler (A: ubi etiam corpore quiescit, B: ubi et Arn corpore quiescit) genau und unverfälscht wiedergibt, war wol nur angefertigt worden, um das or. nicht durch häufigeren gebrauch bei vorlage desselben zu sehr abzunützen.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2016.

Lit.: M. Jeitler, Das Privileg König Ludwigs des Deutschen vom 20. November 860 für die Salzburger Kirche - eine Bestandsaufnahme, in: Mitteilungen aus dem Niederösterreichischen Landesarchiv 15 (2012), S. 296-346.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1444, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0860-11-20_1_0_1_1_0_3252_1444
(Abgerufen am 10.12.2016).