Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3242 von insgesamt 4511.

Unterhandlungen mit Karl und Lothar: cum (Hludowicus) frequentibus legatorum suorum discursibus fratris ac nepotis sui sibi animos reconciliare studeret .. Ann. Fuld. In Metz tritt am 28. mai eine synode zusammen, um de indulgentia Hludowici regis pro seditione et excessibus in regno fratris sui Karoli perpetratis zu verhandeln; sie bevollmächtigt am 28. mai die erzbischöfe Hincmar (Reims), Gunthar (Köln), Wenilo (Rouen), die bischöfe Herluin (Coutances), Hildegar (Meaux), Adventius (Metz), Abbo (Auxerre), Hincmar (Laon) und Erchenraus (Châlons s. M.) mit zustimmung Karls und Lothars, welche sie zum frieden gemahnt (c. 1), mit Ludwig zu verhandeln; sie fordert reue über das in ihren diöcesen angerichtete übel, bekenntnis der schuld und das gelöbnis, was er übles getan, wieder gut zu machen, möglichst baldige zusammenkunft mit Karl und Lothar zur herstellung des friedens und verzeihung für die, welche sich gegen ihn verfehlt haben, das versprechen nie mehr ein solches unheil über die kirche und christenheit zu bringen, sich von den 'verworfenen', die sich in seinen schutz begeben haben, loszusagen und sie gemäss den vereinbarungen von Meersen (no 1131 c. 3, 1146 c. 4) bei der nächsten zusammenkunft mit Karl und Lothar auszuliefern, die kirche, welche in seinem und ihren reichen nur eine sei, und ihre privilegien in zukunft nach kräften zu schützen; die synode erklärt, dass sie, obwol die begangenen verbrechen eine vieliährige busse verdienten, milde walten lassen wolle und ihre bevollmächtigten Ludwig, wenn er diese bedingungen annehme, absolviren könnten, sonst aber iede gemeinschaft mit ihm meiden sollten, wie eine erneuerung dessen, was er getan, die volle kirchliche ahndung finden werde und iede andre erschlichene oder erpresste abmachung ungiltig sei. Baluze Capit. 2,121 = Bouquet 7,633 = Walter 3,96; M. G. LL. 1,458 = Migne 138,653, M. G. Capit. 2,442 u. ö. Das schriftstück ist allem anschein nach von Hincmar verfasst. Hincmar, Wenilo, Hildegar hatten schon früher in Westfrancien mit Ludwig unterhandelt, Wenilo und Erchenraus ihm das schreiben von Quierzy überbracht.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1439a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0859-00-00_1_0_1_1_0_3239_1439a
(Abgerufen am 01.10.2016).