Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3230 von insgesamt 4511.

Verteilung der grafschaften, klöster, krongüter und besitzungen an die, welche ihn nach Westfrancien eingeladen hatten. Ann. Bert. (Prud.) vgl. Ann. Fuld.: Ad disponenda regni negotia quasi libera utens potestate diligentiam curamque convertit. 'Von gar zu unvorsichtigem sicherheitsgefühl verleitet' entlässt Ludwig das aus seinem reich mitgebrachte heer in die heimat und 'vertraut sich denen an, welche ihren eignen herrn verlassen und verraten hatten'; auf ihren rat beschliesst er auch im Westreich zu überwintern, Ann. Fuld., Regino 866. Die entlassung des heeres erfolgte vielleicht schon nach der flucht Karls vor Brienne, spätestens aber in dem nicht fernen Troyes. Regino lässt Ludwig irrig erst nach dem erfolg von Brienne nach Sens ziehen. - Troyes.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1435m, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0858-00-00_1_0_1_1_0_3227_1435m
(Abgerufen am 05.12.2016).