Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3205 von insgesamt 4511.

(civ. r.) bestätigt auf bitte des abts Grimold von St. Gallen, seines erzkaplans, und des edlen diakons Adelhelm, Grimolds kaplans, eine von ihnen mit zustimmung aller mönche abgeschlossene prekarie, durch welche Adelhelm sein eigengut in der markung der villen Rothenhausen, den beiden Busnang (vgl. no 1426) u. a. (über die lage der genannten orte Meyer von Knonau in St. Galler Mittheilungen 13,118) mit ausnahme von 2 hörigen und 2 ioch land durch die hand seines vogts Amalbert an das kloster St. Gallen gibt und dasselbe nebst dem vom kloster zu lehen getragenen gut von abt Grimold auf lebenszeit empfängt mit der bestimmung, dass das vergabte wie das empfangene gut nach dessen ableben an das kloster heimfalle. Hadebertus subdiac. adv. Grimoldi archicapp. Reg. XXVI. *Or. (ganz von Hadebert geschrieben, das tagesdatum nachgetragen) St. Gallen. Cod. trad. s. Galli 285 = Neugart C. d. Alem. 1,351; Wartmann UB. 2,71 vgl. die prekarieurk. Adalhelms und Grimalds ib. 124, 127. Über die einreihung Sickel Beitr. I Wiener SB. 36,394.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1429, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0857-08-26_1_0_1_1_0_3202_1429
(Abgerufen am 07.12.2016).