Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3185 von insgesamt 4511.

Weihe Karls, des bruders Pippins II von Aquitanien, dem Ludwig nach seiner flucht aus Corbie (vgl. no 1136a, Ann. Bert. 854) eine zufluchtsstätte gewährt hatte, zum erzbischof von Mainz an stelle des am 4. febr. (vgl. auch Ann. necrol. Fuld. M. G. SS. 13,165, 166) verstorbenen Hrabanus Maurus magis ex voluntate regis et consiliariorum eius quam ex consensu et electione cleri et populi (iedenfalls wahrscheinlicher als: non solum ex voluntate regis et electione cleri et populi in cod. 1,2). Ann. Fuld. ed. Kurze 46 vgl. Liutolfus V. s. Severi M. G. SS. 15,293. In Fulda folgt dem am 12. apr. verstorbenen Hatto per electionem fratrum et auctoritatem regiam Theoto, Ann. Fuld. vgl. Catal. abb. Fuld. M. G. SS. 13,273.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1415a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0856-03-12_1_0_1_1_0_3182_1415a
(Abgerufen am 10.12.2016).