Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2602 von insgesamt 4511.

(in territorio Pistoriense) bestätigt seinem kaplan Roderich für dessen dienst auf die durch den hofbeamten (s. palatii nostri ministrum) Dructemirus vorgetragene bitte die urkunde des papstes Leo, durch welche dieser Roderich das kloster der h. Maria zu Mugello im gebiet von Florenz und Fiesole mit den zugehörigen besitzungen in Tuscien und der Romagna zu lebenslänglicher nutzniessung gegen einen iährlichen zins verliehen hatte, mit dem recht dasselbe einem von ihm gewählten nachfolger zu hinterlassen, und die übertragung des klosters für den todesfall an Ragimbald und dessen sohn Hieremias, sowie Ragimbald den hof Ronta, welchen dieser urkundlich von der römischen kirche erhalten hatte. Regnimirus canc. adv. Dructemiri. Ohne ind. Or. Florenz arch. capit. Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 5,387; erwähnt Lami 2,1456 = Cappelletti 16,625 (irrig für die kanoniker), von Bresslau im N. Arch. 3,116 (irrig nach dem repertorium als urk. Lothars I), Amati Dizion. corogr. 6,1254.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1199, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0854-08-17_1_0_1_1_0_2600_1199
(Abgerufen am 25.09.2016).