Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2541 von insgesamt 4511.

Zusammenkunft mit Karl, der, nicht wenig besorgt über die abmachungen zwischen Ludwig und Lothar, diesen nach Attigny eingeladen hatte, erneuerung ihres bündnisses. Ann. Bert. (Prud.); das monatsdatum in der überschrift der von Karl in Attigny erlassenen instruktion für seine königsboten, M. G. Capit. 2,277. Wol noch von hier ordnen Lothar und Karl gesandte an Ludwig pro pacis concordia ab, damit er seinen sohn aus Aquitanien zurückberufe. Ann. Bert. Der iüngere Ludwig kommt im herbst aus Aquitanien, wo sich ihm nur die sippe des enthaupteten grafen Gauzbert angeschlossen hatte (cum ergo venisset et non esset susceptus nisi ab ea tantum sola cognatione, quam Karolus maxime offendit propter interfectionem Gozberti eorum propinqui, ceteris omnibus a susceptione eius dissimulantibus, adventum suum illo supervacuum fuisse ratus, cum suis se circa tempus autumni in Franciam recepit, Ann. Fuld.), während die menge dem aus St. Médard in seine heimat entwichenen Pippin zuströmte (Ann. Bert.), unverrichteter dinge zurück in eiliger flucht vor Karl, der sich, Pippin bei seite lassend, gegen ihn gewandt hatte. Ann. Bert. vgl. Mirac. s. Martialis III, 7 M. G. SS. 15,283.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1164b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0854-06-00_1_0_1_1_0_2539_1164b
(Abgerufen am 25.09.2016).