Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3162 von insgesamt 4511.

(-) schenkt dem kloster St. Emmeram eine kapelle mit einer von königlichen zinsleuten erworbenen hufe in der villa Sundargawae (Sondergai sö. Straubing, irrig bei Förstemann Ortsnamen 1407 auf den Sundergau um Tegernsee bezogen) in der grafschaft Rumolds, welche der St. Emmeramer mönch Stiftinc inne hatte. Comeatus not. adv. Radleici. Reg. XX ind. IIII. *Or. (ganz von Comeatus geschrieben) München ohne tiron. noten vgl. Sickel Beitr. II Wiener SB. 39,117 (A), ch. s. XI f. 52 (B). Pez Thes. 1c,22 e cod. ms. (B) mit ind. VII = Lünig RA. 21b,103; aus A: Liber prob. s. Emmer. 53, Ried 1,46, beide mit ind. VII, M. B 28,47; regest mit schlussprotokoll Bibl. s. Emmer. 2,170 aus A. Die urk. nach der ind. zu 856 nicht einreihbar, der fehler liegt also in der ind.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1405, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0853-02-11_1_0_1_1_0_3159_1405
(Abgerufen am 01.10.2016).