Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2589 von insgesamt 4511.

entscheidet auf klage des volkes in Lizzano und Gabba über die vielen und neuen auflagen (superpositiones), welche von den äbten und beamten des klosters Nonantula eingefordert würden, dass nur iene leistungen, zu denen ihre vorfahren schon zur zeit der Langobarden und k. Karls verpflichtet waren, gefordert werden dürfen. Transs. (Ego Ratfredus not. d. imperatoris [ex authenti]co exemplavi) aus der 2. hälfte des 9. iahrh. Nonantula, sehr beschädigt, vom tagesdatum nur bris, vorher ein undeutliches o (etwa octobris), die zahlen der iahre Lothars und Ludwigs zerstört, und k. s. XVII mit imp. Hloth. XXXIII, *M. G. Dopsch. Tiraboschi Nonantula 2,53. Im archivkatalog von 1274, Muratori ant. 5,333, Tiraboschi 2,3, nur eine notiz über eine ietzt verlorene bestätigung Karls d. G. von verleihungen der Langobardenkönige, ut homines de Fanano, Lizano et Gabba non audeant conducere extraneos homines in ipsis curtibus et locis pronominatis.

 

Verbesserungen und Zusätze:

im archivkatalog von 1279 (nicht 1274) etc.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1189, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0852-00-00_1_0_1_1_0_2587_1189
(Abgerufen am 29.09.2016).