Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2507 von insgesamt 4511.

beurkundet, dass er seine magd Doda nach salischem gesetz durch ausschlagen eines denars in beisein der grossen freigelassen habe, und schenkt ihr einen mansus, den ihr vater Ratpert in der villa Eralio inne hatte, zu freiem eigen. Rotmundus not. adv. Hilduini. K. s. X im *Lib. aur. Prum. Martene Coll. 1,126; Mittelrhein. UB. 1,87 = Lörsch - Schröder Urk. 30, 2. A. 40. Über die datirung Wiener SB. 85,522. Doda ist eine der beiden maitressen, die Lothar nach dem tod seiner gemahlin aus seinen hörigen nahm (duas sibi ancillas ex villa regia copulavit); sie gebar ihm einen sohn Karlmann, Ann. Bert. (Prud.) 853.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1144, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0851-04-19_1_0_1_1_0_2505_1144
(Abgerufen am 04.12.2016).