Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3136 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche von Chur auf bitte des bischofs Esso die ihm vorgelegte urk. seines vaters k. Ludwig (no 893, vorlage), laut welcher dieser dem bischof Victor nach dem ergebnis der untersuchung durch bischof Bernold von Strassburg, abt Gotafrid von Gregorienmünster und graf Hrochar die vom grafen Hroderich entrissenen güter, nämlich die kirche des h. Sisinnus, (den hof Zizers), das hospiz des h. Petrus und die kirche des h. Columban restituirte, verbietet die kanonischen rechte des bischofs in seiner diöcese irgendwie zu beeinträchtigen (und gestattet, dass auf dem Wallensee neben den 4 königlichen schiffen auch ein bischöfliches schiff zoll- und zinsfrei den verkehr vermittle). Reginbertus adv. Radleici. *Or. (ganz von Reginbert geschrieben) in Chur mit ind. XII, a. reg. radirt, darüber von iüngerer hand VII, im ch. s. XV von moderner hand auf rasur III. (A). Grandidier Strasbourg 2b,231 ex antiquiss. Cur. urbario mit reg. XVI; Mohr C. d. 1,43 mit reg. III aus A. Die eingeklammerten stellen von derselben hand s. X, welche die letztere stelle auch in no 1096 einfügte, auf rasur interpolirt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1393, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0849-06-12_1_0_1_1_0_3133_1393
(Abgerufen am 26.09.2016).