Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3133 von insgesamt 4511.

verleiht den brüdern des klosters Altaich auf bitte des bischofs Gozbald von Wirzburg, unter dessen leitung dasselbe steht, das recht nach dessen tod einen abt aus ihrer mitte, wenn sich ein dazu tauglicher finde, zu wählen. Reginbertus adv. Radlaici. Reg. XIIII ind. XII (das zweite I mit dunklerer tinte nachgetragen). *Or. (ganz von Reginbert geschrieben) München (A). Hund-Gewold 2,12, 2. ed. 8 = Conring Censura 41, Op. 2,584; M. B. 11,112 vgl. 28,43 aus A; regest mit reg. XV Aventin Ann. IV, 1 p. 280. Bei der unzuverlässigkeit der datirung Reginberts (vgl. no 1386) nach der ind. eingereiht, reg. XIIII = 847 wäre an sich durch die zusammenkunft in Meersen ausgeschlossen vgl. auch Sickel Beitr. I Wiener SB. 36,383; in das itinerar würde sich die urk. allerdings noch leichter 848 einfügen. Über das fehlen der tironischen noten (sie fehlen ebenso in no 1392), das Kopp Palaeogr. 1,429 zur verwerfung der urk. veranlasste, Sickel Beitr. II ib. 39,117.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1391, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0849-03-08_1_0_1_1_0_3130_1391
(Abgerufen am 26.09.2016).