Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3111 von insgesamt 4511.

(Reganesburg civ.) bestätigt dem kloster Herrieden duos pagos, quorum vocabula sunt Ginwag et Widinwang sive Swalafeld und verleiht immunität. Comeatus not. adv. Radlaici. Reg. XIII ind. VIII. Regest mit eschatokoll ex or. in einem Eichstädter archivrepertorium des 18. iahrh. hg. von Oefele in SB. der bayer. Akad. 1893 p. 292 no II, III, nur protokoll mit den anfangsworten der arenga (Si erga loca) aus k. Peutingers (hs. 243 Stuttgart bibl.) Archival. Zeitschr. N. F. 5,277 no 2. Das regest verderbt: es kann sich nicht um die schenkung von 2 gauen, sondern von 2 orten, wie es scheint, im gau Swalafeld handeln. Wideneswang (in Gundechari Lib. pont. Eichstet. M. G. SS. 7,247 Wideneswanch) ist Weidenwang in Mittelfranken Ldg. Beilngries nö. Eichstädt, Förstemann Ortsnamen 1589, das aber nach Spruner-Menke Handatlas no 34 schon ausserhalb der gaus Sualafeld liegt; der name Ginwag ist offenbar entstellt. Nach den iahresdaten (vgl. no 1382 und die in no 1384 erwähnte urk. Hattos) nur zu 845 einreihbar, wo diese urk., auch abgesehen von no 1386, sich schwer ins itinerar fügen würde, da es kaum wahrscheinlich ist, dass Ludwig von Frankfurt nach Regensburg zog, hier am 3. sept. urkundete, dann ungefähr denselben weg wieder zurücknahm und 'im herbst' in Paderborn eine reichsversammlung hielt. Dies berechtigt bei der unzuverlässigkeit der überlieferung die annahme, dass in den gegebenen daten ein irrtum stecke, vielleicht im monatsnamen, da Ludwig in der ersten hälfte des iahres 845 in Regensburg weilte und wahrscheinlich nach dem Paderborner tag wieder in seine gewöhnliche residenz zog; die nächstliegende annahme, dass septembris aus decembris verderbt sei, würde allerdings dadurch in frage gestellt, dass im dezember die beiden iahresdaten bereits erhöht sein sollten.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1385, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-09-03_1_0_1_1_0_3108_1385
(Abgerufen am 27.09.2016).