Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3108 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche von Wirzburg auf bitte des bischofs Gozbald die ihm vorgelegte urkunde seines vaters k. Ludwig (no 879, vorlage), laut welcher sein grossvater k. Karl dessen vorgängern, den bischöfen Berewelph, Liudrid, Egilward und Wolfgar, befohlen im land der neubekehrten zwischen Main und Rednitz ansässigen Slaven, Moinwinidi und Radauzwinidi geheissen, mit beihilfe der über sie bestellten grafen kirchen zu bauen und sein vater k. Ludwig iede dieser 14 kirchen mit 2 mansen, den mansus, auf dem iede derselben ursprünglich erbaut wurde, ausgenommen, und den 2 darauf ansässigen zinsleuten in der weise, dass sie ihren zins fortan an die kirche zu zahlen haben, dotirt hatte. Comeatus not. adv. Radleici. Reg. XIII ind. VII. *Or. (der erste teil der datirungszeile von iüngerer hand überfahren, die zahlen aber ungeändert) München. Kopp Palaeogr. 1,401 mit erklärung der tiron. noten; M. B. 28,40. Zweifellos gleichzeitig mit der vorangehenden urk., ind. VII statt VIII verschrieben.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten im Arch. für Urkundenforschg. 1, 156 mit facs. derselben fig. 29; 153; 157, 159.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1383, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-07-05_2_0_1_1_0_3105_1383
(Abgerufen am 01.10.2016).