Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3110 von insgesamt 4511.

Gesandtschaft, an deren spitze der sächsische graf Kobbo steht, an den Dänenkönig Horich, Mirac. s. Germani c. 14,15 M. G. SS. 15,13. Sie hatte wol für die plünderung Hamburgs genugtuung zu fordern und kann nicht vor dem sommer abgegangen sein, da damals Reginher, der führer des gegen Paris gezogenen heeres (ib. c. 20, Chr. Fontan. M. G. SS. 2,302), bereits zurückgekehrt war und einer seuche, die das Normannenheer aus dem Frankenreich eingeschleppt hatte, zum opfer fiel, Mirac. s. Germani c. 30, Ann. Xant. Diese seuche und der untergang einer von einem beutezug gegen St. Bertin heimkehrenden flotte 'sollen' den Dänenkönig bewogen haben, nun selbst an Ludwig eine friedensgesandtschaft zu schicken. Ann. Bert. (Prud.)

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1384a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-00-00_1_0_1_1_0_3107_1384a
(Abgerufen am 06.12.2016).