Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3068 von insgesamt 4511.

Vereinigung der beiden heere, abordnung von gesandten an Lothar und zu den Sachsen; man beschliesst die ankunft Karlmanns, des ältesten sohnes Ludwigs, zwischen Worms und Mainz zu erwarten, Nithard III, 5; die gesandtschaft erwähnt in Ann. Bert. (Prud.). Die Ann. Xant. sprechen von einer verwüstung des Wormsgaus. Am 24. febr. urkundet Karl zu Worms für St. Arnulf in Metz B. 1536. In III, 6 schaltet Nithard eine schilderung der persönlichkeit der beiden könige, ihres innigen zusammenseins und der kampfspiele ein, bei denen sich Sachsen, Wasconen, Austrasier und Britten tummelten.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1370f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0842-02-00_1_0_1_1_0_3065_1370f
(Abgerufen am 26.09.2016).