Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2428 von insgesamt 4511.

Empfang einer griechischen gesandtschaft. Ann. Bert. (Prud.). Nach no 1092 kommt Lothar propter totius regni utilitatem atque suscipiendam Graecorum legationem cum multis ex fidelibus nach Trier. Nach den griechischen quellen (Genesius ed. Bonn. 71, Theoph. cont. 135) stellt kaiser Theophilus durch den patricius Theodosius an Lothar das ansuchen um hilfe gegen die Sarazenen in Kleinasien und bietet dafür die vermählung seiner tochter mit Lothars sohn Ludwig an (Dandulo Chr. VIII, 2 p. 10 Muratori SS. 12,176); Lothar geht auf diese anträge ein vgl. Harnack Das karol. und byzant. Reich in ihren polit. Beziehungen 72. - In Trier kam wol auch die von Nithard IV, 4 berichtete massregel zur ausführung, dass Lothar in seinem reichsteil die lehen aller iener, die 'durch die not gedrängt' während seiner abwesenheit von ihm abgefallen waren, eingezogen habe.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1091o, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0842-00-00_2_0_1_1_0_2426_1091o
(Abgerufen am 10.12.2016).