Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2515 von insgesamt 4511.

restituirt der kirche von Lyon auf klage des erzbischofs Amulus (841-52 märz 31), dass dieselbe, da ihr ein nicht unbedeutender teil ihres besites entrissen worden war, in not geraten sei, die bei verschiedenen wirren (vgl. no 1156) nach und nach entzogenen güter, nämlich die villen Aulanius (Oullins) im gau Lyon, Morgas (? Mervans, Saône-et-Loire arr. Louhans) und St. Maria in comitatu Scutingensi (w. Châlon s. S.), wie sie Bertmund nnd dessen vater Ebrard zu leben hatte, sowie die kleinen villen Calissis und Coriacus (vielleicht Callais com. Marcilly cant. Limonest und Courzieu cant. Vaugneray, beide Rhône arr. Lyon, ältere namensform Calliscus, Corciacus, Bernard Cart. de Savigny 1111, 1118) im gau Lyon. Ohne schlussprotokoll. K. s. XVII in CL. 17197 Paris bibl. nat. (A). D'Achery Spicil. 12,107, 2. ed. 3,339 e schedis Louvet (A) = Menestrier pr. 31 = Bouquet 8,383. Über die einreihung Wiener SB. 85,530.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1150, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-00-00_1_0_1_1_0_2513_1150
(Abgerufen am 05.12.2016).