Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2365 von insgesamt 4511.

(in comitatu Belnense) bestätigt dem kloster Flavigny im gau Auxois auf bitte der mönche laut der vorgelegten urkunde seines vaters k. Ludwig (deperd.) die von dessen königsboten, erzbischof Aldrich von Sens (829-836), den bischöfen Alberich von Langres (c. 820-838), Motuin von Autun (c. 815-840) und abt Boso von Fleury, zur vermeidung der zwistigkeiten getroffenen verfügungen über die teilung der klostereinkünfte zwischen abt und mönchen mit der bestimmung, dass die klosterdachung gemeinsam vom abt, den vasallen und mönchen in stand gehalten werde. Ego Remigius not. adv. Angilmari. Die Jovis II non. dec. ohne ind. K. s. XVII ex ch. in Coll. Bouhier 128, Coll. Baluze v. 40 Paris bibl. nat. und Cod. 7856 Brüssel, *M. G. Dopsch. Viole Apol. de S. Reine 104 ohne datirung = Bouquet 8,376; regest mit datirung Labbe N. Bibl. 1,270. Die Jovis, beim tagesdatum interpolirt, würde nur 839 stimmen. - Ausstellort Lucenay l'Evêque, Saône et Loire arr. (n.) Autun; Beaune, Côte-d'Or. ö. Autun.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1076, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-12-04_1_0_1_1_0_2363_1076
(Abgerufen am 01.10.2016).