Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2346 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Vivarium Peregrinorum am fluss Murbach im herzogtum Elsass auf bitte des abts Sigmar laut der vorgelegten urkunde seines vaters Ludwig (deperd.) das von seinem urgrossvater k. Pippin geschenkte kloster Luzern mit 5 freien leuten und deren nachkommen in der villa Emmen am fluss Reuss im Aargau und befreit diese laut der urkunden seines grossvaters (deperd.) und vaters von allen öffentlichen leistungen (de itinere exercitale seu scaras vel quamcumque partem ire praesumat aut mansionaticos aut mallum custodire aut navigii facere vel alias functiones aut freda exactare et quidquid ad partem comitum aut iuniorum eorum seu successorum exigere poterat) Eichardus adv. Agilmari. *Or. Kolmar (A). Tschudi Haupt-Schlüssel 149; Guillimann Habsburgica 337 mit imp. XI = Lünig RA. 18,179; Guillimann Helvetia 147 mit imp. II; Lünig RA. 19,956; Bouquet 8,366 ex arch. mon. (ch.), diese drucke sämmtlich mit VII kal. aug.; Schöpflin Als. d. 1,79 mit siegellegende aus A = Neugart C. d. Alem. 1,243 extr. = Migne 104,1308 extr.; Geschichtsfreund der V Orte 1,158 aus A; Hürbin, Murbach und Luzern (Luzern 1896) 1 mit facsim. (ungenügend vgl. N. Arch. 22,736, Zeitschr. f. Gesch. des Oberrheins N. F. 11,658); regest Mabillon Ann. 2,617 vgl. noch Jahrb. f. Schweiz. Gesch. 15,237. Nur die rekognition von andrer hand.

 

Verbesserungen und Zusätze:

N. Arch. 22, 786 (nicht 736). Über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 138.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1069, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-07-25_1_0_1_1_0_2344_1069
(Abgerufen am 25.09.2016).