Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2360 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Faremoutier in der grafschaft Mulcien auf bitte der äbtissin Rothildis, seiner tante (vgl. Einhard V. Karoli c. 18), laut der vorgelegten urkunde seines vaters k. Ludwig (deperd.) das damit vereinigte klösterlein Gy-les-Nonnains im gau Gâtinais und verfügt, dass von den inhabern der dem kloster gehörigen villa Galgiacus unverweigerlich iährlich neunte und zehnte entrichtet werden, bis er sie vollständig restituire. Ohne schlussprotokoll. Ch. s. XVI Paris bibl. S. Geniève (schlechter text). Duplessis Hist. de Meaux 2,4 ex tab. mon. Eboriac.; *Mabillon Ann. 2,745 ex arch. mon. = Bouquet 8,377. Da Lothar in dieser gegend weilt, die verleihung um diese zeit wahrscheinlich, in der urk. Karls d. K. 842 sept. 25 wird bereits eine andere äbtissin genannt, Wiener SB. 85,529 vgl. Mabillon Ann. 2,625. Rothild starb nach dem nekrolog von Faremoutier am 24. märz, Jaffé Bibl. 4,526 n. 1, nach einer notiz in einer hs. s. IX aber erst 852 (vielleicht versehen für 842), Pertz Archiv 12,269.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1075, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-00-00_1_0_1_1_0_2358_1075
(Abgerufen am 01.10.2016).