Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2138 von insgesamt 4511.

(Attiniaco pal.) bestätigt auf bitte des abts Hilduin von St. Denis einen in zwei gleichlautenden exemplaren ausgefertigten tauschvertrag zwischen diesem und der äbtissin Ermentrud von Jouarre, nach welchem Ermentrud mit seiner erlaubnis 2 gehöfte in der villa Cuisy im gau Meaux an St. Denis gibt und dafür von Hilduin 3 gehöfte in der villa Liniacus im selben gau empfängt. Glorius not. adv. Hugonis. Actum Att. pal. a. imp. XXVI; datum X kal. febr. ind. II. Or. Paris. *Mabillon Dipl. 525 = Tenzel app. 35 = Bouquet 6,623 = Migne 104,1302; Felibien St. Denys pr. 59; Tardif 90 unvollständig; facsim. Wailly pl. 12; auflösung der tiron. noten (Magister ambasciavit iussus ab Hirminmaro, qui et ipse sigillavit) Kopp Palaeogr. 1,397, Tardif 91, Sickel UL. 343. Die urk. fügt sich nicht ins itinerar; in der in ungewöhnlicher form auftretenden datirung beziehen sich die chronologischen angaben auf die beurkundung, actum auf die frühere handlung, Sickel UL. 238 vgl. 284. Die iahresdaten stimmen nicht überein, das regierungsiahr ist bereits umgesetzt, ein umstand, der bei der nähe des epochetages weniger ins gewicht fällt. Da im herbst 838 ein aufenthalt in Attigny ausdrücklich bezeugt ist (no 982f), dürfte das iahr 839 grössere wahrscheinlichkeit beanspruchen. Sickel Reg. 356 L 380 nimmt 840 und einen aufenthalt des kaisers im aug. 839 auf dem zug von den Ardennen nach Châlon an.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 128 mit facs. fig. 20; 130.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 986, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0839-01-23_2_0_1_1_0_2136_986
(Abgerufen am 01.10.2016).