Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2101 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Aniane auf bitte des abts Hermenald die zelle S. Guillelm-le-Desert im gau Lodève (vgl. no 522, 752), den fiskus Curcenate (no 969), den fiskus Miliacus im gau Béziers (no 522) mit der villa Cissan (no 758), die alpen an der grenze der gaue Rouergue und Nimes zur viehweide et alios usus, quos dicunt Jaullo, wie er sie durch die königsboten, die grafen Ragambald und Fulcoald, übertragen liess, den von der königin Ermengard geschenkten ort Auraria, das von seinem vater urkundlich (deperd.) geschenkte castrum Montecalmense am fluss Hérault (no 522, 752), den vom königsboten seines vaters, erzbischof Leydrath (Lyon), eingewiesenen besitz, den von seinem vater urkundlich (no 349) geschenkten ort Fons Agricolae im fiskus Iuvignac, land mit fischerei beim fiskus Sita und die salinen im ort Ad-Signa (no 522, 752), die zelle S. Martin in der stadt Arles (no 706), die villa Massacia (no 714), das gut, welches weiland graf Leybulf mit kaiserlicher genehmigung (no 794) von erzbischof Noto (Arles) eingetauscht und urkundlich an das kloster geschenkt hatte, die zelle Casa nova bei Goudargues (no 580) sammt immunität und freier abtwahl (= no 524). Hirminmaris not. adv. Hugonis. Ch. s. XII (A). Mabillon Acta 5,212 ex tab. An. (A) = Le Cointe 8,467 = Tenzel app. 33 = Bouquet 6,615 = Migne 103,1437; (Vaissete) Hist. de Languedoc 1b,71, éd. par Du Mège 2,625, *n. éd. par Dulaurier 2b,201 aus A = Teulet Layettes 1,9. Über die benützten vorlagen Sickel Reg. 352 L 355, UL. 164.

 

Verbesserungen und Zusätze:

vgl. Pückert Aniane und Gellone 161 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 970, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0837-10-21_1_0_1_1_0_2099_970
(Abgerufen am 08.12.2016).