Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2007 von insgesamt 4511.

Flucht Lothars, der sich seinem gegner und dem zur erhebung bereiten volk (plebs non modica, quae praesens erat, iam iamque Lodhario pro patre vim inferre volebat, Nithard I, 4) nicht mehr gewachsen sieht, als nun auch sein bruder Ludwig mit bedeutender macht heranrückt (cum firmiter cognovisset Ludovicum etiam cum tanta populi multitudine in easdem partes properare, Ann. Bert.; cum (Lud.) non longe esset ab eis, Thegan c. 48; cernens Lodharius praedictam animositatem vires suas excedere, antequam conveniant, arma sumit, Nithard I, 4; irrig lassen die Ann. Xant. Ludwig d. D. nach Soissons ziehen und dort seinen vater befreien), mit seinen anhängern (cum suis Ann. Bert.; cum his, qui eius favore ducebantur, V. Hlud. c. 51; cum consiliariis suis, Thegan c. 48; das schreiben bei Flodoard H. Rem. II, 20 nennt die bischöfe Jesse von Amiens, Herebold von Auxerre, Agobard von Lyon und Bartholomaeus von Narbonne) nach Burgund und Vienne (in Provinciae urbem, Ann. Bert.), wo er ein standlager bezieht; er lässt seinen vater und seinen stiefbruder Karl in St. Denis zurück. Ann. Bert. (primo kal. mart. die), V. Hlud. c. 51, Nithard I, 4 vgl. Ep. conc. Tricass. Mansi 15,792 (darnach Flodoard II, 20), Regino 838, Ann. Hersfeld, weitere stellen, die das verdienst der befreiung mehr oder weniger Ludwig oder Pippin zuschreiben, bei Simson Ludwig d. Fr. 2,91 n. 5. - Der aufforderung, die kaiserlichen abzeichen wieder anzulegen, stellt der befreite kaiser den wunsch entgegen, nichts zu übereilen, da er noch von der kirche ausgeschlossen sei. V. Hlud. c. 51.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 926o, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0834-02-28_1_0_1_1_0_2005_926o
(Abgerufen am 10.12.2016).