Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2019 von insgesamt 4511.

Niederlage des kaiserlichen heeres, das unter dem befehl des grafen Odo (von Orléans) namentlich aus den gegenden zwischen Seine und Loire aufgeboten worden war, um die grafen Matfrid und Lantbert, die sich mit dem anhang Lothars an der grenze der britanischen mark festgesetzt hatten, zu vertreiben (Ann. Xant.: ut eos vinctos ad se adducerent aut etiam gladio detruncarent); das kaiserliche heer, uneinig, ohne disciplin und sorglos, erleidet trotz seiner überzahl eine vollständige niederlage, es fallen graf Odo und dessen bruder Wilhelm, graf von Blois, die grafen Vivianus und Fulbert, der kanzler Theoto, abt von Marmoutier lès Tours. Nithard I, 5, V. Hlud. c. 52 (mit der unwahrscheinlichen meldung, Odo selbst habe mit andern anhängern des kaisers die heerfahrt ins werk gesetzt), Ant. Bert. Xant. Fuld. Engolism. M. G. SS. 16,485 (daraus Chr. Aquit. und Ademar Hist. III, 16 ib. 2,252; 4,119), Masciasc. 832 ib. 3,169; ergänzende nachrichten: zuzug zum kaiserlichen heer aus dem oberen Burgund, plünderung desselben auf dem marsch, teilnahme des bischofs Jonas von Orléans und des abts Boso von Fleury, unter den gefallenen auch graf Guido (vielleicht mit dem in der wol verderbten stelle Nithard I, 5: cecidit Uodo et Odo an zweiter stelle genannten identisch) von Le Mans (vgl. Chr. Andegav. Bouquet 6,241 und Simson Ludwig d. Fr. 2,104 n. 8) bei Adrevald Mirac. s. Bened. c. 20,21 M. G. SS. 15, 487; über die liste der gefallenen Meyer von Knonau Über Nithard 128, den zeitpunkt der schlacht (etwa iuni) Simson 2,105 n. 4. Die sieger melden Lothar ihren erfolg und bitten ihn, da sie sich weder in ihrer stellung sicher fühlen noch mit ihm sich vereinigen können, mit seinem heer baldmöglichst zu ihnen zu stossen. Nithard I, 5, V. Hlud. c. 52. - Einfall der Dänen in Friesland; sie ziehen über Utrecht nach Duurstede (emporium; vicum famosissimum), das sie plündern und teilweise einäschern; ein teil der einwohner wird getödtet, andere als gefangene mitgeschleppt. Ann. Bert. (daraus Chr. de gestis Normann. M. G. SS. 1,532 zu 833), Xant. mit der bemerkung: et eo tempore regnum Francorum infra semetipsum valde desolatum est et infelicitas hominum multipliciter cotidie augebatur; etwa um dieselbe zeit wird auch Hermoutier von den mönchen geräumt vgl. no 875. Später wird Lothar vorgeworfen, dass er sui causa ad patris iniuriam die Dänen herbeigerufen habe, Ann. Bert. (Prudentii) 841. Später verleiht Ludwig selbst demselben Heriold und dessen bruder (nach Ann. Bert. neffen) Rorich Duurstede zu lehen, Ann. Fuld.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 928b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0834-00-00_2_0_1_1_0_2017_928b
(Abgerufen am 06.12.2016).