Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2282 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche von Arezzo auf bitte des bischofs Petrus laut der von dessen boten, dem kleriker Winigild und dem vasallen Theodizius, vorgelegten urkunde seines vaters (no 701, vorlage) das zu zeiten des papstes Leo und seines grossvaters k. Karl von diesem urkundlich (no 371) restituirte kloster des h. Amsanus und das kloster des h. Petrus in Axo, welches laut der gerichtsurkunde der von Lothar abgeordneten königsboten, der bischöfe Agibrand von Florenz und Petrus von Volterra (Siena 833 okt., Muratori Ant. 5,923) der kirche gegen abt Vigilius (von S. Antimo) zugesprochen worden war. Liuthadus not rec. Or. Arezzo, *M. G. Dopsch. (Grazini) Vindiciae s. mart. Aret. 56; Muratori Ant. 5,927 = Pecci 70. Das tagesdatum mit der angabe der Ann. Bert. 833, Lothar sei erst vigilia s. Andrei (29. nov.) nach Achen gekommen, unvereinbar; diese angabe tritt zu bestimmt auf und ist auch einem abschreibefehler entrückt; wahrscheinlich liegt ein irrtum des urkundenschreibers vor (vielleicht kal. statt id.); sehr fraglich wäre die erklärung, dass nur das tagesdatum der handlung (dem konzepte) entspricht, die ortsangabe aber der spätern beurkundung (ausfertigung), Ficker Beitr. z. UL. 2,477.

 

Verbesserungen und Zusätze:

jetzt auch gedr. Pasqui Docum. di Arezzo 42 ex or. mit V kl. dec. «NachDopsch MG. im or.: V. id. kld. dec., wahrscheinlich doch V id. und kld. nur zutat durch versehen des schreiben (Notiz Mühlbachers).

Korrektur der verderbten Datierung gemäß dem Anhang des Bandes.

Im Erstdruck genannte Datierung: 833 nov. 26.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1038, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0833-11-26_1_0_1_1_0_2280_1038
(Abgerufen am 01.10.2016).