Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1887 von insgesamt 4511.

(-) Ludwig und Lothar bestätigen der kirche von Worms auf bitte des bischofs Ricowicus (so A, B, C, dazu am rand von hand s. XV: vel Folcwicus, der letztere name auch bei Schannat und daraus bei Boos) laut der vorgelegten urkunden seines vaters Karl (deperd.) und seines grossvaters Pippin (deperd.) den schon von den Frankenkönigen Dagobert, Sigebert und Hilperich geschenkten zoll von den nach Worms kommenden kaufleuten, handwerkern (artifices) und Friesen (interpolirt: in dieser stadt und in den kastellen Ladenburg und Wimpfen). Durandus diac. adv. Fridugisi. Imp. Hloth. VII ind. VII. *Ch. s. XII Hannover (A), s. XV Darmstadt (B), vidimationsbuch s. XVIII (C). Freher De Lupuduno 23; Schannat Ep. Wormat. 2,5 ex arch. cath. (A) = Bergh OB. 1,11; Boos UB. der Stadt Worms 1,9 aus A, B, C. Die interpolation der stelle: et in praedicta civitate et in castellis Lobedunburg et Wippina ergibt sich aus der wörtlichen bestätigung dieser urk. im diplom Ottos I 947 ian. 14 M. G. DD. 1,165 vgl. urk. Ottos II 973 iuli 1 ib. 2,55; erst 953 ian. 13 schenkt Otto I tertiam partem thelonei in castello Lobodunburg, M. G. DD. 1,242 vgl. auch Huffschmid in Zeitschr. f. Gesch. des Oberrheins N. F. 6 (1891), 107 n. 6.

 

Verbesserungen und Zusätze:

vgl. meine aufsätze: Über die alteren Königsurk. f. d. Bistum Worms etc. in Mitth. d. Inst. 22, 379; Zur Kritik der Wormser Diplome, ib. 25, 91 ff.; Uhlirz Jahrb. Ottos II Excurs I und Stengel, Die Verfasser der deutschen Immunitätsprivilegien des 10. und 11. Jahrh., Marburger Habilitationsschrift 1907, s. 69, der sich meinen hauptergebnissen gegenüber Uhlirzs einwänden anschließt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 871, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0829-09-11_1_0_1_1_0_1885_871
(Abgerufen am 10.12.2016).