Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2956 von insgesamt 4511.

Rückkehr mit seiner gemahlin. Datirung der Freisinger urk. Meichelbeck H. Fris. 1b,271 no 514: VII id. mai. ind. V a. inc. 828 Hlud. imp. XV in ipso anno et mense, quo filius eius Hludowicus rex in Baiowaria cum coniuge rediit. Dieser monatsangabe widerspricht allerdings eine reihe von urk., welche die formel tragen: in ipso anno, quando filius eius Hl. rex cum coniuge in B. rediit, no 516, 517, 520-526, 529, 530, 537, 538, die beiden ersten ohne a. inc., die beiden letzten mit a. inc. 829, die übrigen mit a. inc. 828, sämmtlich mit a. imp. Hlud. XV, dagegen mit ind. V, VI, VII, wie überhaupt die ind. in den Freisinger urk. nachlässig behandelt ist. Sie gehören grösstenteils dem iahr 828 an, einige datiren noch vor den mai: so no 521 von märz 29, no 516,517 von apr. 3,8, no 538 von apr. 4, diese iedenfalls mit den irrigen iahresdaten 829 ind. VII, da sie die angabe: sequenti dominico die hoc fuit in II id. apr. bestimmt zu 828 verweist; ebenso bestimmt wird no 524 von märz 17 mit den iahresdaten 828 ind. VI durch die angabe: in coena domini .. hoc factum est VIII kal. apr. zu 829 verwiesen; 829 gehört noch no 530 von ian. 11 an. In den mai 828 oder die späteren monate datiren: no 520 zu mai 10, 526, 523, 522, 537 zu dez. 3, 14, 23, 27 (demgemäss auch der a. inc. schon umgesetzt); ohne tagesdatum ist no 525. Die meisten dieser stücke sind von Cozroh geschrieben und in dem von ihm selbst angelegten Cod. trad. nach den urk. selbst kopirt vgl. Redlich in Mittheilungen d. Instituts f. öst. GF. 5,7. Es ist kaum in abrede zu stellen, dass durch die urk. von märz und apr., welche bereits nach der ankunft des königs mit seiner gemahlin datiren, dieselbe für diesen früheren termin zur genüge bezeugt sein kann; aber die bestimmtere angabe in no 514 dürfte wol deshalb den vorzug verdienen, da die Freisinger urk. nicht immer unmittelbare ausfertigung zeigen: so datirt die tradition von no 537 zu 828 dez. 27, die zugehörige complacitatio zu 829 iuni 10 und daran ist mit 'deinde enim' noch eine andere schenkung angefügt; no 524, 538 (beide mit irrigem a. inc.) weisen 2 verschiedene handlungen mit verschiedenen tagesdaten auf, iene märz 17 und 25, diese apr. 4 und 12; in no 523 heist es: et vestituram et mancipia ego F. scribsi, dieser teil wurde also später zugefügt. Es scheint auch die möglichkeit nicht ganz ausgeschlossen, dass Cozroh bei der eintragung in das traditionsbuch ienen zusatz den urk. des iahres 828 überhaupt beifügte; damit liessen sich auch der irrtum in no 538 wie die irrigen angaben der beiden urk. des iahres 829 vgl. no 1338d erklären.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1338h, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0828-05-00_1_0_1_1_0_2953_1338h
(Abgerufen am 07.12.2016).