Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1850 von insgesamt 4511.

restituiren dem kloster St. Denis das kloster Argenteuil an der Seine im Pariser gau auf bitte seiner gottgeweihten schwester Theodrada (einer tochter Karls d. Gr. und Fastradas, V. Karoli c. 18 vgl. Angilberti Carmen v. 251 M. G. Poetae l. 1,372, Ep. Carol. no 46 Jaffé Bibl. 4,429, M. G. Ep. 4,582 und die urk. bei Tardif 82 no 118), welche dasselbe von ihrem vater k. Karl und ihrem bruder erhalten hatte, nachdem der anwesende abt erzkaplan Hilduin, um den sachverhalt befragt, sogleich die schenkungsurkunde des stifters Ermenrich und dessen gemahlin Mumanna sowie die bestätigung k. Hlotars vorgelegt hatte, unter der von Theodrada gestellten bedingung, dass ihr das kloster bis zu ihrem tod gewahrt bleibe, wenn sie nicht freiwillig darauf verzichte oder durch ein andres kloster entschädigt würde. Durandus diac. adv. Fridugisi. Ohne datirung. Ch. XII-XIII LL. 1156, 1158 Paris arch. nat. Doublet 736 = Gallia christ. 2. ed. 7b,8 = Bouquet 6,542 = Migne 104,1142. Bestimmte zeitgrenze wie in der vorangehenden urk. 826-829 sept.; Hilduin ist zu beginn 828 längere zeit bei hof nachweisbar, Transl. s. Marcellini et Petri 11, 3,6 M. G. SS. 15,246; deshalb die urk. hier eingereiht.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 848, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0828-00-00_2_0_1_1_0_1848_848
(Abgerufen am 26.09.2016).