Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1836 von insgesamt 4511.

entscheiden den streit zwischen den klöstern Stablo und Malmedy und Albrich, dem beamten des fiskus Theux, dahin, dass laut der urkunden der früheren Frankenkönige die klöster und der fiskus die nutzungen des waldes Staneux, viehweide, schweinmast, bauholz, fischerei, gemeinsam haben sollen und kein teil weiter roden oder gehöfte darin anlegen dürfe, nachdem auf beschwerde des abts Audo gegen den fiskalbeamten Albrich der pfalzgraf Jasto und der magister parvulorum Wirnit, mit der untersuchung beauftragt, nach vornahme der inquisition berichtet hatten, dass das gemeinsame nutzungsrecht dem abt durch die urkunden der Frankenkönige, dem fiskus und dessen beamten durch althergebrachte gewohnheit zustehe. Hirminmarius adv. Sir(Fri)dugisi. *Ch. s. XIII Düsseldorf (A), s. XV, 116 B, Brüssel (B). Martene Coll. 2,24 e ch. (B) = Migne 104,1164; Polain Ordonances de Stavelot 8 aus B.-Theux, Belgien prov. Lüttich arr. Verviers.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 841, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0827-05-25_1_0_1_1_0_1834_841
(Abgerufen am 27.09.2016).