Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1774 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche St. Julien im flecken Brioude unfern der veste Vitry auf bitte des grafen Berengar von Brioude, der sie nach der zerstörung durch die Sarazenen wiederhergestellt und dort 34, in der von ihm gleichfalls wiederaufgebauten veste Vitry 20 kanoniker bestellt hatte, die von diesem aus dessen lehen, nämlich dem gut der kirche St. Julien, angewiesenen 100 mansen, von denen 60 den kanonikern, 40 dem von ihnen gemeinsam zu wählenden abt gehören sollen, mit der bestimmung, dass abt und genossenschaft von diesem und etwaigem späteren besitz nur dem könig iährlich ein ross mit schild und lanze zu geben hätten, sonst aber von ieder öffentlichen und privaten leistung befreit seien. K. s. XVII ex ch. in CL. 9086 (A) u. a. Paris bibl. nat. D'Achery Spicil. 12,104, 2. ed. 3,328; *Baluze Capit. 2,1426 e ch. = Le Cointe 7,748 = Bouquet 6,547 = Mansi 18,945 = Migne 104,1149; Cart. de Brioude 348 aus A = Hist. de Languedoc n. éd. par Dulaurier 2b,154. Über den inhalt Sickel Beitr. V Wiener SB. 49,378, über die überlieferung Sickel Reg. 328 L 216.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 797, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0825-06-04_1_0_1_1_0_1772_797
(Abgerufen am 29.07.2017).