Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2229 von insgesamt 4511.

Kapitulare (de episcoporum causis) erlassen auf der reichsversammlung: c. 1. anwendung auch kirchlicher zensuren gegen verbrechen, für ungehorsam gegen die verfügungen des bischofs zahlung des königsbanns, für missachtung der exkommunikation einkerkerung bis zur aburteilung im königsgericht; wenn der schuldige ein graf, anzeige durch den bischof, wenn ein k. vasall, bestrafung durch den grafen. 2. wahrung der von ihm und seinen vorfahren verliehenen immunitäten (no 511 c. 8). 3. giltigkeit der schenkungen freier an kirchen, wenn sie sich auch nutzgenuss (vgl. no 374 c. 1) und verfügungsrecht vorbehalten, aber nicht anders verfügt haben. 4. gestattung von 2 vögten für bischöfe und klöster, dispens von der heerpflicht während ihrer amtsdauer. 5. verbot des vom bischof untersagten wuchers bei bestrafung durch den grafen. 6. hebung des durch die sorglosigkeit mancher prälaten überall gänzlich verfallenen geistlichen unterrichtes (vgl. no 758a), bestimmung von lehrern und schulorten für die zunächst gelegenen städte und zwar Pavia, lehrer Dungal (über ihn Simson Ludwig d. Fr. 1,237 n. 5), für Mailand, Brescia, Lodi, Bergamo, Novara, Vercelli, Tordona, Acqui, Genua, Asti, Como, Ivrea unter leitung des bischofs, Turin für Ventimiglia, Albenga, Vado, Alba, Cremona für Reggio, Piacenza, Parma, Modena, Florenz für Tuscien, Fermo für die Spoletinischen städte, Verona für Mantua und Trient, Vicenza für Padua, Treviso, Feltre, Ceneda, Asolo, Cividale für die übrigen städte. 7. einführung des kanonischen lebens und herstellung der wohnungen für kanoniker (vgl. no 678 f.) bis 1. okt. nächsten iahres gemäss der von ihm erlassenen verfügungen (deperd.). 8. restaurirung der pfarrkirchen nach alter norm (no 509 c. 1), zwangsweises anhalten widerspänstiger pfarrholden durch die öffentlichen beamten. 9. einhaltung der im kapitulare von Mantua über die abgabe der zehnten erlassenen vorschrift (no 290 c. 8), widrigenfalls zwangsweise eintreibung. 10. unverbindlichkeit der bei nachteiligen prekarien stipulirten bussen für den nachfolger (vgl. no 1016 c. 1), recht diese zu kassiren. 'Placuit nobis ut si.' Imp. Hloth. VI ad generale placitum. Hs. s. IX-XI. Muratori SS. 1b,151 = Mansi 14,483 = Canciani 1,210; M. G. LL. 1,248 = Migne 97,473; C. d. Cav. 4b,53; *M. G. Capit. 1,326 vgl. 2,539; c. 1-5, 8, 10 im Lib. Pap. Loth. 15-21, Baluze Capit. 2,323 c. 15-21 = Walter 3,255, Muratori SS. 1b, 138 vgl. 151, M. G. LL. 4,542 u. ö. Die M. G. LL. 1,249 angefügten c. 11-13 (instruction für klostervisitation) gehört nicht diesem kapitulare an, Boretius Capitularien 157. Über die datirung dieses und des folgenden kapitulares Wiener SB. 85,477.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1024, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0825-00-00_1_0_1_1_0_2227_1024
(Abgerufen am 11.12.2016).