Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1761 von insgesamt 4511.

Einmarsch in die Bretagne. Das heer wird in 3 teile geteilt; der kaiser befehligt das centrum, dessen söhne Pippin und Ludwig die beiden flügel; ienem werden graf Huc (Hugo von Tours) und Helisachar beigegeben, diesem die grafen Lantpert (von Nantes) und Matfrid (von Orléans); in Pippins gefolge befindet sich auch der dichter Ermoldus Nigellus. Das ganze land wird mit teuer und schwert verwüstet; es werden gefangene gemacht, viele getödtet; die übrigen unterwerfen sich und stellen geiseln. Nach etwa 40 tagen ist der feldzug zu ende, der kaiser bestellt grafen, um iede weitere erhebung zu verhindern. Ermoldus Nig. IV, 117 f., M. G. Poetae l. 2,61, Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. Thegan c. 31.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 791a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0824-00-00_1_0_1_1_0_1759_791a
(Abgerufen am 28.09.2016).