Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2212 von insgesamt 4511.

Kapitulare: in dem streben in dieser kurzen frist nach kräften für das allgemeine wol zur hebung der treue zu sorgen gewährung der folgenden erleichterungen: c. 1. verzichtet der fiskus auf eine freie, welche einen hörigen ehlicht und nicht binnen iahresfrist der strafe überliefert ist, zu gunsten des herrn des hörigen. 2. verbot der häufigen und ungesetztlichen pfändung von rindern und öfterer ladung zum placitum als dreimal im iahr, sicut in capitulare continetur (vgl. no 514 c. 14). 3. vorrechte der k. vasallen und iener freien, die sich ihnen kommendirten (vgl. ib. c. 10). 4. verzicht auf das von gastalden, welche k. höfe verwalten, aus eigenem erworbene vermögen. 'Cum enim'. Hs. s. X-XI. Baluze Capit. 2,325 c. 28-30 (ohne prolog) = Walter 3,257; M. G. LL. 1,233 c. 12-14 = Migne 97,448; *M. G. Capit. 1,320; frg. aus hs. s, XI hg. von Cipolla Sopra il frammento di un cod. di costitutioni imp. (Torino 1883, estc. degli Alli della Accad. della Scienze di Torino vol. 19); mit ausnahme des prologs auch im Lib. Pap. Loth. c. 75-77, ältere zählung 72-74 vgl. C. d. Cav. 4b,51. Üeber die selbständigkeit dieses kapitulares Boretius Capitularien 154; die zugehörigkeit zu 823 indes fraglich.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1018, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0823-00-00_4_0_1_1_0_2210_1018
(Abgerufen am 08.12.2016).