Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1710 von insgesamt 4511.

Allgemeine reichsversammlung, in quo, quicquid similium rerum vel a se vel a patre suo factum invenire potuit, summa devotione emendare curavit. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. Thegan c. 29 und Agobard De dispens. rerum eccl. c 2 Bouquet 6,361, Migne 104,227: evocato conventu in A. agebat strenue providens de omnibus utilitatibus commissorum sibi populorum. Aussöhnung nach rat der bischöfe und grossen mit seinen brüdern (Drogo, Hugo, Theoderich), die er (818 vgl. no 661a) wider ihren willen hatte scheeren lassen, öffentliche busse für diese tat sowie sein verfahren gegen Bernhard, den sohn seines bruders Pippin, gegen abt Adalhard und dessen bruder Wala: quod in eo conventu in praesentia totius populi sui peregit. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 35 (welche die aussöhnung mit den brüdern ausdrücklich in Attigny vor sich gehen lässt, eine nachricht, die mit dem bericht der Ann. r. Franc. keineswegs in widerspruch gerät) vgl. c. 49, Thegan c. 23, V. Adalhardi c. 51 M. G. SS. 2,530. Die bemerkung Agobards De dispens. r. eccl. l. c.: tunc distinctis capitulis comprehensa sunt .. qualiter (imperator) congruentissime profectum doctrinae et abolitionem negligentiarum sacerdotibus et cunctis honoratis suis commendare potuisset, bezieht sich, wie kaum zu bezweifeln, auf die erklärung der bischöfe M. G. LL. 1,231 = Migne 97,445, M. G. Capit. 1,357 (in der hs. ungenau: alia capitula d. Lud. imp.), welche 'gemahnt durch den eifer des kaisers, fortgerissen durch sein heilsames beispiel' ihre nachlässigkeit in ausübung ihrer pflichten bekennen, besserung geloben, die notwendigkeit der pflege der predigt und der schulen (vgl. no 798 c. 6) und der hintanhaltung der simonie betonen; irrtümlich bezeichnet es Pertz als Capitulare Attin. vgl. Simson Ludwig d. Fr. 1,180 n. 5. Bei den beratungen der bischöfe, welche Adalhard versicherte, se nunquam sublimius vel gloriosius causam profectus publici moveri et cogitari vidisse a tempore regis Pippini usque ad diem illum, regt Agobard die frage der restitution der kirchengüter an, welche dem kaiser von seinen ratgebern, namentlich Adalhard, der ietzt besonderen einfluss besass, und abt Helisachar nahe zu legen sei; diese anregung blieb ohne erfolg, rief aber in der laienwelt, besonders in Septimanien und der Provence, grosse aufregung hervor, Agobard De dispens. r. eccl. c. 3. Über einen ehehandel, dessen entscheidung der kaiser den geistlichen, diese aber den weltlichen übertrugen, berichtet Hincmar De divortio Loth. Op. ed. Sirmond 1,554; nach diesem waren auch päpstliche gesandte in Attigny anwesend.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Agobard de dispens. rer. eccl. jetzt auch gedr. MG. Ep. 5,166.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 758a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0822-08-00_1_0_1_1_0_1708_758a
(Abgerufen am 10.12.2016).